Ankor signen bei UNFD

Ankor geben ihr Signing beim führenden Metal- und Alternative-Label UNFD bekannt und veröffentlichen mit “Embers“ ihre erste Single unter Vertrag.

Sängerin Jessie sagt über ‘Embers’: „”Embers” ist das sechste Kapitel unserer neuesten Singles und Geschichte. Ein Song, der EDM mit klassischen Ankor-Melodien mischt. Ein Song über den Umgang mit Verlust und Trauer. Wir haben das Musikvideo in einer wunderschönen Kirche in London aufgenommen und wir glauben, dass es genau die Botschaft des Tracks vermittelt.”

Sie erklärt auch die Geschichte hinter dem dazugehörigen Video, bei dem ihr Bandkollege David Regie führte. ““Embers” ist eine Reise durch die Gedanken von jemandem, der in einer alternativen Realität lebt. Er träumt von dem, was hätte sein können…aber die Wahrheit ist viel dunkler, deshalb haben wir es mit beiden Kleidern dargestellt. Es ist eine Zeremonie, die eine Hochzeit hätte sein können, aber als Beerdigung endet, bei der sie allein tanzt, weil sie weiß, dass nichts davon jemals stattfinden wird. Es kann als negativer Song ankommen, aber in ihrer Traurigkeit liegt auch Hoffnung, da sie immer mit ihrem Verlust verbunden sein wird.”

Ankor ist eine Alternative-Metal-Band aus Katalonien, Spanien, die sich schnell zu einem der aufstrebenden Stars in der zeitgenössischen europäischen Metalszene entwickelt. Das multikulturelle Quintett, bestehend aus der Sängerin Jessie Williams (Bristol, UK), der Schlagzeugerin Eleni Nota (Athen, Griechenland), den Gitarristen David Romeu und Fito Martinez sowie dem Bassisten Julio López (Katalonien, Spanien), ist seit seinen Anfängen in Els Pallaresos, einem Dorf in der Nähe von Barcelona, im Jahr 2003 stetig gewachsen.

Aus diesen bescheidenen Anfängen heraus haben Ankor eine weltweite Fangemeinde aufgebaut und sich durch Headliner-Touren auf dem europäischen Festland und in Asien den Ruf eines absoluten Kraftpakets erworben. Aber erst mit der Veröffentlichung der bahnbrechenden Single „Prisoner“ im Dezember 2022 begann eine neue Ära. Mit über 3 Millionen Streams hat „Prisoner“ eine klangliche und ästhetische (R)Evolution für Ankor ausgelöst, die ihre musikalischen und visuellen Welten zu neuen kreativen Höhen aufsteigen ließ. Die konzeptionell gebundenen Singles „Oblivion“, „Darkbeat“, „Stereo“ und „Venom“, die folgten, haben lyrische Erzählungen, klangliche Ästhetik und selbst gedrehte und geschnittene Musikvideos zusammenfließen lassen, um Ankor in einer spielerischen, energetischen und erfrischenden neuen Form neu zu formen: eine Verschmelzung von asiatischer Popkultur, zeitgenössischem Metalcore und einer Prise spanischem Erbe.

Tour-Daten

22.06. FR – Kave Fest, Gisors

27.06. ES – Resurrection Fest, Viveiro

28.06. FR – Hellfest, Clisson

29.06. FI – Tuska Festival, Helsinki

26.06. ES – Soundstorm Fest, Valencia

01.08. DE Wacken Open Air

02.08. CH – Granichen Fest, Graninchen

04.08. DE – Hirsch, Nürnberg

06.08. DE – Schlachthof Wiesbaden

07.08. DE – Kufa Haus, Braunschweig

08.08. DE – Garage Kleiner Klub, Saarbrücken

10.08. BE – Alcatraz Festival, Kortrijk

13.08. DE – Musikbunker, Aachen

15.08. CZ – Rock Castle Festival, Moravsky Krumlov

16.08. DE – F-Haus, Jena

Bitte akzeptieren Sie YouTube-Cookies, um dieses Video abzuspielen. Mit der Annahme greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einem externen Dritten bereitgestellt wird.

YouTube-Datenschutzrichtlinie

Wenn Sie diese Mitteilung akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite wird aktualisiert.

Quelle: KINDA Agency

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert